Montag, 7. April 2014

Kleine Zicken

Ich muss Euch eine Geschichte erzählen. Oder eigentlich zwei...


Das ist Fine, im nachfolgenden Zickchen genannt und das hier


das arme Teddy.

Zeugen gesucht!

In der letzten Nacht (ok es ging schleichend einher) geschah ein widerliches Verbrechen. Nasenklau und Augendiebstahl. Das Opfer war ein kleiner brauner Teddy, der eigentlich das Lieblingstierchen unserer Zicke war. Nähere Betrachtung des Tatortes ergab allerdings, das das Zickchen wohl nicht ganz unbeteiligt gewesen zu sein scheint. Ob sie nun Komplizin oder Alleintäterin war, können wir zum momentanen Zeitpunkt der Emittlung noch nicht feststellen. Fakt ist nur, aufgrund der gefunden Stofffetzen in Ihrem Schlafgemach ist eine Mittäterschaft zu 99 % wahrscheinlich. Zickchen zeigt auch keinerlei Anzeichen von Reue, was wiederum dafür spricht, das es schon länger zu Unstimmigkeiten zwischen den Beiden gekommen sein muss und es ein Racheakt gewesen sein könnte. Ob und wie Teddy vorher Zickchen geärgert hat, muss die Befragung weiterer Zeugen erst noch ergeben. 

Momentan gehen sich Teddy (oder was davon noch über ist) und Zickchen aus dem Weg.

Update: Nachdem Teddy verschwunden war ist er wieder aufgetaucht und schlummert nun im Körbchen.

Aus Ausgleich geschah noch dies:

Nichts genähtes, nichts Geplottertes, nichts Kreatives... und doch etwa, was uns gerade total berührt hat.

"Unser Zicke (Jack Russel) ist normal spinnefeind mit Katzen. Mein Mann war mit ihr draußen und hat die Tür auf gelassen. Als er wiederkam, hat er brav den Hund abgemacht, Tür geschlossen und war im Bad. Zurück im Flur wunderte er sich über das seltsame auf der Treppe hängen von Fine. Da saß Nachbars Katze und Fine hat sie abgeleckt und gekuschelt... Wunder geschehen immer wieder

Nun sucht unsere Maus die Katze...." (31.03.2014)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen